Start  
 
Aktuelles  
 
 
 
   
 
Mythos "Zirkus"
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DER MYTHOS

Der Mythos vom »Zauber der Manege«

Der »Zauber der Manege« ist unübertroffen, sagen die Verteidiger des Zirkus und versprechen ein »unvergessliches Erlebnis mit tollen Tierdressuren«. Doch was bedeutet das Leben im Zirkus für die Tiere?

In Deutschland existieren über 300 fahrende Zirkusunternehmen, von denen die meisten Wild- und Haustiere mit sich führen. Diese Tiere können ihre angeborenen Verhaltensweisen kaum ausleben. Ständige Ortswechsel, häufige Transporte, die klimatischen Verhältnisse, extremer Raum- und Bewegungsmangel und die aus Geldnot oft unzureichende tierärztliche Versorgung belasten die Tiere extrem. Häufig treten Verhaltensstörungen auf, die Symptome für schweres Leiden sind.


Leben in Gefangenschaft


In der scheinbar glitzernden Zirkuswelt spricht man heute nicht mehr vom Dompteur sondern vom Tierlehrer. Die Dressur - so die Zirkusbefürworter - baue zunehmend auf Respekt, Vertrauen, Liebe und Autorität. Bei einigen wenigen führt der Weg fort von Futterentzug, Prügel und Zwangsmaßnahmen hin zur »sanften« Dressur, die »Erfolg« mit Lob belohnt. Dies kann jedoch niemals darüber hinwegtäuschen, dass die Tiere ihrer Freiheit, Selbstbestimmtheit und ihrer Würde beraubt werden. Für das Vergnügen und die Unterhaltung des Menschen verbringen sie ein Leben in Gefangenschaft.

Gesetzliche Situation


In Deutschland gibt es Leitlinien, die vorgeben, wie Tiere im Zirkus untergebracht und gehalten werden sollen. Diese sind jedoch völlig unzureichend und außerdem nicht rechtsverbindlich. Sie werden daher nur von wenigen Unternehmen eingehalten. Wenn die Veterinärbehörden in besonders drastischen Fällen Tiere beschlagnahmen wollen, so scheitert dies meist an fehlenden Unterbringungsmöglichkeiten oder daran, dass der Zirkus den Amtsbezirk schleunigst verlässt.

Die Zukunft?

Den Bedürfnissen der Tiere nach Bewegung, artgemäßer Beschäftigung und natürlichem Sozialverhalten kann ein Zirkus niemals gerecht werden. Der Zirkus der Zukunft kommt daher ohne Freiheitsberaubung, Zwangsarbeit und Entwürdigung von Tieren aus. Er besticht durch das Können und die Leistungen menschlicher Artisten.

Deshalb:
Besuchen Sie bitte nur Zirkusse, in denen ausschließlich Menschen ihre Kunst zeigen!

 
Die Zirkusleitlinien im pdf-Format (140 kb) zum downloaden