Start  
 
Aktuelles  
 
Idee
 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DIE IDEE

Herzlich Willkommen auf der Internetseite "Manege frei von Tieren!"

     

     
Mein Name ist Michaela Latzel, und ich arbeite seit einigen Jahren aktiv für Tierrechte.
2006 habe ich die Möglichkeit bekommen, im Detmolder Rathaus eine Ausstellung zum Thema “Zirkus ohne Tiere – Kein Applaus für Tierquälerei” zu machen. Die Ausstellung wurde vom Detmolder Bürgermeister Rainer Heller unterstützt und dauerte knapp 3 Monate – vom 09.06. bis 31.08.2006.

Zur Verwirklichung der Idee gründete sich im April 2006 ein Team von 5 Leuten.

Da der Raum an der Eingangsseite offen war, nutzten wir die linke, die hintere und die rechte Wand für Bilderrahmen, jeweils 3-4 pro Wand.

In die Mitte, wo sonst nur ein Tisch steht, bauten wir eine Box aus Holz mit den Maßen 3,70 x 2,70 x 2,20 Meter (LxBxH). In diese Holzbox wurden Ausschnitte für Monitore und verschiedene “Gucklöcher” gesägt.
Auf den 3 Monitoren sollten Loops von Filmen ablaufen – 1. Film “Manege”, 2. Film “Dressur und Käfighaltung” und 3. Film “Auffangstationen/Tiere in Freiheit”. Hinter den “Gucklöchern” sollten darüber hinaus zu den 3 Themen verschiedene Sachen "passieren".

Thematisch wurde der Raum und auch die Box in folgende 3 Bereiche aufgeteilt:

links - Manege und die damit verbundene Illusion
hinten - Käfighaltung, Transport und Dressur und die damit verbundene Realität der Tiere
rechts - Freiheit/Auffangstationen als einzige akzeptable Konsequenz
 

So sahen die Skizzen aus, nach denen wir die Ausstellung gebaut haben:

bild

bild


Das bedeutet, der Besucher wird erst einmal durch die schönen(?) Bilder der Manege NICHT abgeschreckt, sondern ermunternd, weiter zu schauen. Nach diesen “schönen Bildern” wird er langsam HINTER die Kulissen geführt und aus den vorher noch so glamorös wirkenden Tieren werden real geschundene, vereinsamte und psychisch (und physisch) kranke Wesen – Bilder, die man nicht gerne sieht und die vielen vielleicht auch noch gar nicht in den Sinn gekommen sind. Um den Betrachter mit diesem Horror und den daraus resultierenden Fragen nicht alleine zu lassen, wollen wir nicht nur umfassendes Infomaterial, sondern auch Lösungen bieten:

Zirkus OHNE Tiere!

Um es einfach zu sagen:
Die zur Zeit durch Zirkusse funktionalisierten und gequälten Tiere müssen in Auffangsstationen untergebracht werden und die Tiere, die das Glück haben, in Freiheit zu leben, sollten genau da auch bleiben.

nach oben